integrativ - individuell - familiär

Aufbau & Co.

Aufnahmekriterien

Die Möglichkeit an der Offenen Ganztagsschule (OGS) teilzunehmen ist für alle Kinder offen. Kinder, deren Eltern berufstätig oder alleinerziehend sind, werden in besonderem Maße berücksichtigt. Da die Hubertusschule die einzige Schule in der Stadt ist, die auch behinderte Kinder im Gemeinsamen Unterricht beschult, werden diese unter Beachtung der Aufnahmekriterien vorrangig in die OGS aufgenommen. Die Anmeldung ist verbindlich für ein Schuljahr.

Tägliches/wöchentliches Angebot:

  • Bei späterem Schulbeginn Betreuung ab 8.00 Uhr
  • Eine warme Mittagsmahlzeit
  • Hausaufgabenbegleitung (teilweise auch durch Lehrerinnen)
  • Angebote aus verschiedensten Bildungsbereichen in der Freispielzeit
  • Jeden Mittwoch: Gruppentag (Kinderrat oder Geburtstagsfeier oder diverse Angebote auf Gruppenebene)

Anwesenheitspflicht

Das Mittagessen und die Hausaufgabenbetreuung sind fester Bestandteil des Gesamtkonzeptes der OGS mit grundsätzlicher Teilnahmepflicht, ebenso ein wöchentlicher Gruppentag. Darüber hinaus muss jedes Kind an einem Angebot pro Woche verbindlich teilnehmen. Freistellungen an den Tagen ohne oben genannte Angebote sind ab 15.00 Uhr möglich. Diese Tage werden zu Beginn des Schulhalbjahres verbindlich festgelegt. Mit Eltern von behinderten Kinder können diesbezüglich individuelle Sonderregelung getroffen werden.

AG’S:

Die OGS bietet verschiedene AG’S an (z.B. Tanzen, Töpfern, Selbstbehauptung, Theater, Fußball, Experimente, Hockey, Judo, Naturerleben, ) an. Aus einem Angebot von ca. 5 AG’S können die Kinder 1 oder 2 auswählen. Die AG’S umfassen immer 1 Schulhalbjahr und finden in der Zeit von 15.00 bis 16.00 Uhr statt.

Öffnungszeiten in den Ferien und an schulfreien Tag

Die OGS ist außer 3 Wochen in den Sommerferien und zwischen Weihnachten und Neujahr an allen Tagen durchgängig von 8.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Auch an schulfreien Tagen (Brückentagen o.ä.) ist die OGS geöffnet.