integrativ - individuell - familiär

Zertifikat "Klasse 2000"

Die Hubertusschule ist für ihre engagierten Verdienste auf dem Gebiet der Gesundheitsförderung
im Rahmen der "Klasse 2000" zertifiziert worden
und mit einer entsprechenden Plakette ausgezeichnet worden.

Bereits im fünften Jahr arbeitet die Hubertusschule in Willich-Schiefbahn mit dem Projekt Klasse 2000, an dem im letzten Schuljahr 2010/11 über 400 000 Schüler/innen in über 16000 Klassen beteiligt waren.
Klasse 2000 ist in Deutschland das am weitesten verbreitete und anerkannte Gesundheitsprogramm für Grundschulen, das sich der Gewalt- und Suchtvorbeugung und Gesundheitsförderung zum Ziel gesetzt hat. Eine jüngst veröffentliche Untersuchung in weiterführenden Schulen der Klassen 5 und 6 beweist,
dass der Anteil der Jugendlichen, die Zigaretten- und Alkoholkonsum  betreiben, signifikant niedriger ist
bei allen, die in der Grundschule das Programm Klasse 2000  durchlaufen haben.

Außer den Klassenlehrern, die dieses Programm unterrichten, begleitet ein Gesundheitsförderer die Klassen vom 1. – 4. Schuljahr mit drei Unterrichtsstunden pro Schuljahr. Seit nunmehr fünf Jahren  geschieht dies durch Herrn Christoph Macke, der vorher Rektor der Hauptschule Jahnschule in Schiefbahn war und nach deren Auflösung als Studiendirektor und stellvertretender Schulleiter die Robert-Schuman-Europaschule bis zu seiner Pensionierung aufgebaut hat.

Wegbegleiter der Kinder ist Klaro bzw. Klarolinchen: